kerstinwarkentin stern (2)

 Klopfakupressur kann eine Tür öffnen, hindurch gehen musst du SELBER!

Ausbildung, Training, Coaching, Workshops, Supervision in Klopfakupressur und energetischen Methoden in Düsseldorf, 0211-432942 Kerstinwarkentin(at)web.de
 

Meine Termine für Klopfakupressur Ausbildung, Coaching und Telefonsessions

Meine Angebote zu Workshop Themen mit Klopfakupressur

kerstin fotos small 065

Der Weg zu Fülle im Leben…

 

(“The Secret“ to abundance in life…)

 

 

1. Wir alle arbeiten mit dieser unendlichen Kraft.

 

2. Das Geheimnis ist das Gesetz der Anziehung.

 

3 Was immer in deinem Kopf vor sich geht, das ziehst du an.

 

4. Wir sind wie Magnete – Gleiches zieht Gleiches an.

 Du wirst (was du denkst) UND ziehst an, was du denkst.

 

5. Jeder Gedanke hat eine Frequenz.

 Gedanken senden eine magnetische Energie aus.

 

6. Menschen denken an das, was sie nicht wollen –

 und ziehen davon immer mehr an.

 

7. Gedanken = Erschaffung.

 Wenn diese Gedanken an machtvollen Gefühlen (guten wie schlechten)

 hängen, beschleunigt das die Erschaffung.

 

 

8. Du ziehst deine vorherrschenden Gedanken an.

 

9. Die am meisten von Krankheit sprechen, haben sie;

 die am meisten von Wohlstand sprechen, haben ihn… usw.

 

10. Es ist kein Wunschdenken.

 

11. Du kannst kein Universum haben ohne die geistige Verfassung,

 in es einzutreten.

 

12. Wähle deine Gedanken sorgfältig, denn du bist das Meisterstück deines Lebens.

 

13. Es ist o. k., dass sich deine Gedanken nicht sofort in die Realität umsetzen

 (wenn wir das Bild eines Elefanten sehen und er sofort erschiene, wäre

 das zu früh).

 

14. ALLES in deinem Leben hast du angezogen – akzeptiere diese Tatsache,

 sie ist wahr.

15. Deine Gedanken verursachen deine Gefühle.

 

16. Wir sollten die „Gründe“ hinter unseren Emotionen nicht zu kompliziert

 machen. Es ist alles viel einfacher als das. Es gibt zwei Kategorien: gute Gefühle und schlechte Gefühle.

 

17. Gedanken, die gute Gefühle hervorrufen, zeigen dir, dass du auf dem

 richtigen Weg bist.

 Gedanken, die schlechte Gefühle hervorrufen, zeigen dir, dass du nicht

 auf dem richtigen Weg bist.

 

18. Was immer du fühlst, ist eine genaue Spiegelung von dem, was gerade

 im Entstehen ist.

 

19. Du bekommst genau das, was du FÜHLST.

 

20. Glückliche Gefühle ziehen mehr glückliche Umstände an.

 

21. Du kannst anfangen, ein Gefühl zu empfinden, ganz egal, welches

 (selbst wenn es nicht da ist), das Universum reagiert genau auf die Art,

 in der du dein Lied singst.

 

22. Worauf deine Gedanken und Gefühle gerichtet sind, wirst du anziehen

 und erfahren.

 

23. Was du denkst und fühlst entspricht IMMER genau dem, was sich tatsächlich

 manifestiert – und zwar ohne Ausnahme.

 

24. Verändere dein Bewusstsein.

 

25. „Du erschaffst dein eigenes Universum mit jedem Schritt, den du tust“

 (Winston Churchill).

 

26. Es ist wichtig, sich gut zu fühlen ( (((gut))) ) .

 

27. Du kannst deine Emotionen sofort verändern: denke an etwas Freudiges,

 singe ein Lied oder denke an eine glückliche Erfahrung.

 

28. Wenn du dies begriffen hast, wirst du sehr schnell WISSEN, dass du

 der Schöpfer bist.

 

29. Das Leben kann und sollte phänomenal sein – und so wird es sein, sobald

 du bewusst das Gesetz der Anziehung anwendest.

 

30. Das Universum wird sich dementsprechend umgestalten.

 

31. Fange an, indem du folgenden Satz für alle deine Wünsche verwendest:

 „Ich freue mich und bin dankbar, weil jetzt…“

 

32. Du brauchst nicht zu wissen, WIE das Universum sich darauf einstellt.

 

33. Das Gesetz der Anziehung besteht einfach darin, für dich herauszufinden,

 was du willst und dir vorzustellen, wie gut es sich anfühlt, das Gewünschte

 JETZT zu haben.

 

34. Vielleicht bekommst du eine Inspiration oder eine Idee, mit deren Hilfe du

 dein Ziel schneller erreichen kannst.

 

35. Das Universum liebt die Schnelligkeit. Zögere nicht, wisse es nicht besser,

 zweifle nicht…

 

36. Wenn sich die Gelegenheit bietet oder der Impuls da ist – HANDELE.

 

37. Du wirst anziehen, was du anforderst – Geld, Menschen, Beziehungen…

 GIB ACHT auf das, was dir begegnet.

 

38. Auch wenn du mit Nichts beginnst, wird sich aus dem Nichts oder der

 Unmöglichkeit die Gelegenheit zeigen.

 

39. WIE LANGE DAUERT ES? Es gibt keine Zeitregeln, denn je mehr du selbst mit den positiven Gefühlen eins bist, desto schneller passieren die Dinge.

 

40. Das Universum kennt keine Begrenzungen (unbegrenzte Fülle, wenn das

 dein Wunsch ist). WIR machen die Gesetze, Zeit und Größe betreffend.

 

41. Es gibt keine Regeln im Universum. Du erzeugst das Gefühl, das Gewünschte

 jetzt zu haben und das Universum reagiert darauf.

 

42. Bei den meisten Leuten entsteht die Mehrzahl ihrer Gedanken als Antwort

 auf das, was sie wahrnehmen (Rechnungen in der Post, sich verspäten,

 Pech haben…).

 

43. Du musst das anders angehen und die Dinge aus einem anderen

 Blickwinkel betrachten.

 

44. „Was wir sind, ist das Ergebnis dessen, was wir gedacht haben“ (Buddha)

 

45. Wie kannst du dein Leben sofort von Grund auf verändern?

 Durch Dankbarkeit!

 

46. Dankbarkeit macht unser Leben sofort reicher.

47. Was wir denken und wofür wir DANKEN, das werden wir hervorbringen.

 

48. Wofür bist du dankbar? Fühle die Dankbarkeit und konzentriere dich

 auf das, wofür du jetzt im Moment dankbar bist.

 

49. Lass diesen Film im Geist ablaufen – konzentriere dich auf das Ergebnis.

 

50. STELLE ES DIR BILDLICH VOR. Übe deine Zukunft ein.

 

51. STELLE ES DIR BILDLICH VOR. Sieh es vor dir, fühle es.

 Damit beginnt die Wirkung.

 

52. Fühle die Freude, fühle das Glück.

 

53. Ein bejahender Gedanke ist hundertmal stärker als ein negativer.

 

54. „Ich weiß nicht, was diese Kraft (Elektrizität) ist. Ich weiß lediglich,

 dass es sie gibt.“ (Alexander Graham Bell)

 

55. Wir brauchen uns keine Sorgen um das „Wie“ zu machen.

 Das „Wie“ entsteht von selbst aus der Überzeugung und dem

 Glauben an das „Was“.

 

56. Das „Wie“ fällt in die Zuständigkeit des Universums.

 Es kennt immer den kürzesten, schnellsten und harmonischsten von

 dir zu deinem Traum.

 

57. Wenn du es dem Universum überlässt, wirst du überrascht und entzückt

 sein von dem, was „geliefert“ wird. Hier geschehen zauberhafte Dinge

 und Wunder.

 

58. Überlasse all das täglich dem Universum – es sollte jedoch niemals

 eine lästige Pflicht sein.

 

59. Fühl dich beschwingt von dem Geschehen, berauscht, glücklich, eingestimmt.

 

60. Menschen, die wirklich so leben, machen dieses Lebensgefühl zur

 Gewohnheit.

 

61. Sie vergessen nie, so zu handeln.

 

62 Mach dir ein „Schwarzes Brett der Träume“ mit Bildern von allem,

 was du anziehen willst. Schau es jeden Tag an und fühle dich am Ziel.

 

63. „Phantasie ist alles. Sie ist die Vorschau auf die kommenden Ereignisse

 des Lebens“. (Albert Einstein)

64. Entscheide dich, was du willst. Glaube daran, dass du es bekommen kannst.

 Sei überzeugt, dass du es verdienst. Glaube, dass es dir möglich ist.

 

65. Schließe die Augen und stelle dir vor zu haben, was du willst

 und dazu das Gefühl, es bereits zu zu besitzen.

 

66. Konzentriere dich auf das Gefühl der Dankbarkeit für das, was du bereits hast

 und freue dich daran. Dann gib es an das Universum ab.

 Das Universum wird es verwirklichen.

 

67. „Was der Geist sich vorstellen kann, kann er auch erlangen.“

 (W. Clement Stone)

 

68. Setze dir ein Ziel, das groß genug ist, dich zu überwältigen,

 wenn du es erreichst.

 

69. Wenn du eine Eingebung hast, musst du ihr vertrauen und danach handeln.

 

70. Wie kannst du wohlhabender werden? Habe die Absicht!

 

71. „Geld fließt regelmäßig auf mein Konto“ oder bestimme, wie viel Guthaben

 du immer haben möchtest – wichtig ist, das du es fühlst und hinter dem Gefühl stehst.

 

72. Das Leben soll in ALLEN Bereichen Hülle und Fülle sein.

 

73. Erschaffe dir das Gefühl von innerer Freude und Frieden,

 dann entstehen die Dinge in der äußeren Welt.

 

74. Wir sind die Schöpfer unseres Universums.

 

75. Beziehungen: Gehe mit dir selbst so um, wie du es dir von anderen wünschst,

 liebe dich selbst und du wirst geliebt werden.

 

76. Bewahre dir einen gesunden Respekt vor dir selbst.

 

77. Denke an die Menschen, mit denen du ständig zu tun hast…

 nimm ein Blatt Papier und schreibe auf, was an diesen Menschen positiv ist.

 

78. Schreibe die Dinge auf, die dir an diesen Menschen am besten gefallen

 (erwarte keine Veränderung). Das Gesetz der Anziehung hätte nicht mit

 ihnen zusammengebracht, wenn eure Frequenzen nicht zueinander

 passten.

 

79. Sobald du dir über dein Potential zum Wohlfühlen im Klaren bist, wirst

 du nie wieder jemanden bitten, anders zu sein, damit es dir besser geht.

 

 

80. Du bist frei und kannst aufhören mit den fruchtlosen Versuchen, die Welt

 zu ändern, deine Freunde, den Partner, die Kinder…

 

81. Nur DU allein erschaffst deine Wirklichkeit.

 

82. Niemand kann für dich denken oder fühlen – nur DU kannst das,

 DU ALLEIN.

 

83. Gesundheit: Danke dem Universum für deine Heilung.

 Lachen und unbeschwertes Glück werden dich gesund erhalten.

 

84. Das Immunsystem wird sich selbst heilen.

 

85. Teile unseres Körpers erneuern sich täglich, wöchentlich…

 Alle paar Jahre haben wir wieder einen ganz neuen Körper.

 

86. Sieh dich selbst in diesem neuen Körper.

 Hoffnung bedeutet Gesundung für den Körper.

 Glück verbessert die Biochemie. Stress schädigt den Körper.

 

87. Entferne den Stress aus dem Körper und er wird sich regenerieren.

 

88. Lerne, zur Ruhe zu kommen. Entziehe dem, was du nicht willst,

 deine Aufmerksamkeit und richte sie statt dessen auf das,

 was du erfahren willst.

 

89. Wenn die innere Stimme und die inneren Bilder klarer und deutlicher

 werden als die Dinge der äußeren Welt, bist du zum/zur Meister/in

 deines Lebens geworden.

 

90. Du bist nicht hier, um die Welt dazu zu bringen, so zu sein wie du es willst.

 Du bist hier, um die Welt um dich herum so zu schaffen, wie du sie

 dir wünschst.

 

91. Andere sehen die Welt anders, erlaube auch dieser Welt zu existieren.

 

92. Viele Menschen glauben: wenn alle die Kraft des Gesetzes der Anziehung

 kennen, dann reicht es nicht für alle. Das ist eine Lüge, die in uns festsitzt

 und so viele egoistisch macht.

 

93. In Wahrheit gibt es mehr als genug Liebe, kreative Ideen, Kraft, Freude und

 Glück für alle.

94. Dieser Überfluss wird sichtbar in und durch einen Geist, der sich der

 Unendlichkeit seiner selbst bewusst ist. Es gibt genug für alle.

 Sieh selbst. Glaube daran. Es wird sich in deinem Leben zeigen.

 

95. Lasse dich von der Vielfalt der Wirklichkeit begeistern.

 Wähle alle Dinge, die du möchtest und erfahre die guten Gefühle,

 die dadurch in dir entstehen.

 

96. Schreibe dein Drehbuch. Wenn du Dinge siehst, die du nicht möchtest,

 denke nicht darüber nach, schreibe nicht darüber, sprich nicht darüber, kämpfe nicht dagegen an, tue dich nicht mit Menschen zusammen,

 die damit beschäftigt sind. Entziehe deine Aufmerksamkeit dem, was du nicht willst und schenke sie dem, was du wirklich WILLST.

 

97. Wir bestehen aus Energie. Alles ist Energie. ALLES

 

98. Definiere dich nicht über deinen Körper.

 Du bist mit dem Universum verbunden, und zwar über dein

 unbegrenztes Sein.

 

99. Es besteht ein Energiefeld.

 Unsere Körper haben uns von unserer Energie abgelenkt.

 Wir sind ein unbegrenztes Feld sich entfaltender Möglichkeiten.

 Die Schöpferkraft.

 

100. Sind deine Gedanken deiner wert?

 Wenn nicht, dann ändere das – JETZT!

 Du kannst sofort beginnen. Warte nicht.

 Nur der jetzige Moment zählt und nur das,

 worauf du deine Aufmerksamkeit richtest, ist wichtig.

 

 

 (sent by Jacinta Wiley)