kerstinwarkentin stern (2)

 Klopfakupressur kann eine Tür öffnen, hindurch gehen musst du SELBER!

Ausbildung, Training, Coaching, Workshops, Supervision in Klopfakupressur und energetischen Methoden in Düsseldorf, 0211-432942 Kerstinwarkentin(at)web.de
 

Meine Termine für Klopfakupressur Ausbildung, Coaching und Telefonsessions

Meine Angebote zu Workshop Themen mit Klopfakupressur

kerstin fotos small 065

Oktober 2006

Anleitung für eine Klopfakupressur Sitzung:

 

SHIT HAPPENS!

 

Mein Wunsch :

Ich wünsche mir einen glücklichen Tag, mit glücklichen Dingen, die in mein Leben treten .

 

 

Es passiert genau das Gegenteil, von dem was ich mir wünsche.

Shit happens!!

 

Warum passiert mir das?

Was könnte ich lernen aus diesem Drama?

Welche Bedeutung gebe ich ihm?

Ich gebe ihm genau die Bedeutung, die ich dem Drama gebe !

Nicht mehr und nicht weniger!

Es ist so.

 

 

Anleitung für eine Klopfakupressur Sitzung.:

Wie heißt dein Thema?

 

Nimm jedes kleinste Gefühl und klopfe es, denn es gibt keine kleinen Aufregungen, sie alle stören meinen inneren Frieden.(aus EKIW)

 

Gefühle sind,

Wut, Hass, Angst, Traurigkeit, Hilflosigkeit, Zweifel, Ohnmacht, Schuld

Bleibe bei dieser Auswahl. Es sind die Hauptkategorien, alle anderen sind später wichtig, wenn du im Thema bist und spezifisch sein möchtest.

Frag dich bei jedem Gefühl, ob es wirklich neutralisiert ist, die Zahl NULL vor deinem inneren Auge erscheint.

Dein Thema:

Was ist der Glaubenssatz dahinter?

Welches körperliche Symptom spürst du dazu?

Worin besteht die Miss - Kommunikation zwischen Geist und Körper?

Was hast du nicht verstanden, was dein Gegenüber gesagt hat?

Wie hast du reagiert?

Was genau ist das für ein Gefühl?

Wo ist es in deinem Körper?

 

Schreibe alles auf.

Dann gehe weiter zur Ursache.

 

Wann hattest du dieses Gefühl schon mal?

An was erinnert dich das?

Wie alt warst du?

Wer war daran beteiligt?

Was hast du gehört?

Was hast du gerochen?

Was hast du geschmeckt?

Was hast du gefühlt?

Was hast du gesehen?

 

Bitte gib der Situation einen Filmtitel, klopfe diesen Titel, dann das Gefühl dazu

und dann jede Antwort, die danach auftaucht.

 .

Fragen zum Selbstgespräch, zu den Denkmustern seitdem.:

 

Was tust du seitdem nicht mehr?

Was hält dich klein?

Was fehlt dir in deinem Leben, jetzt?

Was hättest du gerne?

Wie würdest du dich fühlen, wenn du das hättest, was dir fehlt?

Wie würdest du dich fühlen, wenn du das nicht mehr hättest, was dich klein hält?

Was ist genau das Gegenteil davon, was dir fehlt.?

 

Klopfe alles auf null.

 

Dann:

 

Ich öffne mich für die Möglichkeit, .............

 

alles, was dir einfällt, was dich deine Freude in dir spüren lässt.

 

Folge deiner Intuitition und niemals einer Interpretation.

 

 

Herzlichen Glückwunsch.

 

Liebe Grüsse Kerstin