kerstinwarkentin stern (2)

 Klopfakupressur kann eine Tür öffnen, hindurch gehen musst du SELBER!

Ausbildung, Training, Coaching, Workshops, Supervision in Klopfakupressur und energetischen Methoden in Düsseldorf, 0211-432942 Kerstinwarkentin(at)web.de
 

Meine Termine für Klopfakupressur Ausbildung, Coaching und Telefonsessions

Meine Angebote zu Workshop Themen mit Klopfakupressur

kerstin fotos small 065

18 Januar 2010

Afformationen, was sie tun

ihr lieben
ich nutze die Afformationen jetzt wieder mal seit anfang januar und ich bin völlig perplex, was sich alles für mich auftut.

ich habe die Erfahrung gemacht:
Die Afformationen in Verbindung mit klopfen bringt den Energielevel sehr hoch.
Durch Klopfen und Afformationen kommt der Energielevel in Schwung und bleibt für mndestesn 16 bis 18 Sekunden weil ich durch die Sequenz der Klopfakupressur Punkte gehe.
Die These lautet. wenn sich ein Gedanke für mindestens 16 sekunden aufrecht erhält, und sich das Gefühl dazu entwickelt, verwirklicht er sich. Im negativen, wie im positiven.
Da wir immer versuchen soviel tolles wie möglich zu fühlen, betrügen wir uns oftmals selbst und dann? dann kommt genau das, was man wirklich fühlt. ich dachte immer ich mache es richtig und wunderte mich, das so oft alles schiefging. seitdem ich die Afformationen nutze, läuft fast alles nach Plan.
Aber ich muss dazu sagen, eine Auflösung eines Musters vorher Afformationen, was sie tundurch die Ursache macht es einfacher und leichter und schneller.

Eine Affirmation die lautet: ich bin gut genug,
wird zur folgenden Afformationen:
AB: warum eigentlich fühlt es sich so sicher an gut genug zu sein?
SA: warum eigentlich fühle ich mich gut, gut genug zu sein?
UP: warum eigentlich bin ich sicher und geschützt und gut genug?
UN: warum eigentlich fühle ich mich sicher und leicht, gut genug zu sein?
UL: warum eigentlich fühle ich mich so befreit von dem alten Zeugs?
SB: warum eigentlich ist es so einfach gut genug zu sein?
UA: warum eigentlich spüre ich mehr und mehr diese Freude darüber gut genug zu sein?
Kopf: warum eigentlich bin ich tatsächlich gut so wie ich bin?

atmen

wie fühlst du dich jetzt?

wenn Aussagen kommen wie ,
du spinnst dir doch was zurecht, was soll denn der Blödsinn, du wirst nie gut genug sein usw.

das ist der Widerstand und auch hier nehme ich dann eine Afformation:
warum eigentlich fühlt sich der Widerstand jetzt so leicht an?
warum eigentlich fühlt sich mein Verstand so angenommen mit seinem Widerstand?
warum eigentlich ist mein Verstand jetzt so entspannt für diesen Moment?
warum eigentlich spüre ich jetzt dieses Wohlwollen?
warum eigentlich ist es jetzt so einfach diesen Blödsinn zu tun?
warum eigentlich macht es so Spass diesen Blödsinn zu verfolgen?
warum eigentlich fallen mir immer mehr gute beschwingte Afformationen ein?
warum eigentlich ist es jetzt sicher und vertraut Spass zu spüren?

atmen
und jetzt?


probiere es aus.


leichte und sichere Gedanken
von kerstin /winke/